Weitere Erfahrungsberichte

Meine Halbblut-Stute, Angel Face, lief ihr Leben lang barhufig. Sie hatte damit nie Probleme, auf gröberen Steinen im Gelände suchte sie sich am Wegrand geschickt die angenehmste Spur selbst aus. Doch als sie langsam in die Jahre kam, wurden ihre Hufe immer empfindlicher. Vor etwa 5 Jahren war es dann so weit, dass Angel nur noch auf weichem Boden wie zum Beispiel Gras oder weichem Waldboden laufen konnte. Auf hartem Boden lief sie wie auf rohen Eiern und verkrampfte sich. Der Tierarzt stellte leichte Hufknorpelverknöcherungen fest. Der Versuch, Angel mit normalen Hufeisen zu beschlagen, war erfolglos. Sie hatte kein Gefühl mehr in der Fußsohle und lief dadurch sehr unsicher. Das harte Eisen schien ihr Schmerzen zu bereiten, da es die Erschütterungen beim Abfußen nicht abfederte. Durch einen Hufschmied, der sein Pferd im selben Reitstall untergebracht hatte, erfuhr ich von den Duplos und probierte sie sofort aus. Angel war ein neues Pferd: ohne Eingewöhnungszeit zu benötigen, lief sie sofort wieder völlig normal und entspannt auf allen Untergründen. Seit etwa 4 Jahren verwenden wir jetzt die Duplos und hatten nie wieder Probleme mit empfindlichen Hufsohlen. Ich bin von den Duplos vollkommen überzeugt, da sie durch ihren Eisenkern für Stabilität sorgen und die Kunststoffhülle sich wie das natürliche Horn des Hufes verhält: Die Reibung ist gleich wie bei einem Barhuf (wenn der Barhufer rutscht, rutscht auch der Duploträger, wenn er nicht rutscht, rutscht der Duplo auch nicht, zum Beispiel auf Eis, Gras, Stein etc.). Die Erschütterungen beim Abfußen werden leicht abgedämpft und sie lassen sich gleich wie der Huf in Form raspeln. Die Spikes an der Innenseite bohren sich bei den ersten Schritten von unten in den Huf und verhindern dadurch das Verdrehen des Beschlags. Die Winterduplos verhindern ohne zusätzlichen Aufwand dass der Schnee sich in den Hufen festsetzt, was besonders bei Offenstallpferden im Winter sehr hilfreich ist. Die Kunststoffbeschläge sind auch mit Stollenlöchern zu erhalten, also keine Nachteile gegenüber Hufeisen. Auch bei der Abnutzung gibt es keine Unterschiede zum Eisen. Meine Duplos verwende ich teilweise bis zu 4 Beschlagsperioden (je ca.8- 9 Wochen).

Angel
hufgesundheit_1.jpg hufgesundheit_2.jpg hufgesundheit_3.jpg hufgesundheit_4.jpg hufgesundheit_5.jpg
Startseite
Hufpflege
Huftechnik
Hufschmied
Pferdeosteopathie
Infos
Kontakt

   Beschläge

   Anwendungen

   Hufrehe

   Alu-Kaltbeschlag

   Kunststoff-Beschlag

   im Winter

   Erfahrungsberichte

   Erfahrungsberichte1

   Erfahrungsberichte2

Valid XHTML 1.0 Strict